Wo das Wetter am schönsten ist

Als ich grade in meinem Fotoalbum etwas nachsehen wollte, kam mir eine plötzliche Erleuchtung. Fast sogar im wörtlichen Sinn, ging es doch um nicht weniger als strahlenden Sonnenschein bei blauem Himmel.

Zwar hatte ich schon des öfteren dieses Erlebnis oder ein Gefühl in dieser oder ähnlicher Form. Doch jetzt war es so klar, dass ich das endlich mal in Worte fassen muss. Ich will es jedenfalls versuchen. Also Folgendes.

Nie und nirgendwo ist das Wetter endgültiger und schöner als im Film oder auf einem Foto.

Ich könnte das jetzt auf eine verkürzte Formel bringen. So im Stil von

„Weil es da kein Davor und kein Danach gibt.“

Fotografen wie Fotografierte scheinen ganz im Augenblick zu leben. Es gibt keine Abbildungen von Gedanken wie Morgen soll das Wetter ja wieder schlechter werden oder Hoffentlich wird das Foto gut, trotz Gegenlicht oder Wenn der mit Fotografieren fertig ist, brauche ich erst mal wieder was zu trinken.

sonne

Auf dem Foto ist das Wetter als gäb’s kein Morgen. Das gilt auch für winterlich verschneite idyllische Landschaften. Ein paar Kilometer weiter ist schon wieder dreckiger Schneematsch und man friert wie Sau bis endlich der ADAC kommt.

9 Gedanken zu “Wo das Wetter am schönsten ist

  1. … beim Thema denke ich gerade an „A-Ha – The Sun Always Shines On TV“ …

    Oft ist es eine gute Sache, das Bild einfach mal festzuhalten und das schöne Wetter im Jetzt zu genießen. Der Blick auf das Jetzt, als wäre es ein Foto, das hat schon was.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s