Gänseleber für Arme

Ein paar Nikoläuse hätte ich mir ruhig noch mitbringen können. Die gesamte Weihnachtsschoko gab’s heute schliesslich zum halben Preis.

Im gleichen französischen Super U gab’s auch Foie Gras, allerdings mit nur 20 % Ermässigung. Doch eigentlich kauft kein Franzose, der auf sich hält, nach den Feiertagen noch Stopfleber.
img_20190103_163637722_hdr~2328735150274471138..jpg
Dann kommt auch schon wieder der 6. Januar. An Drei Könige isst man in frankophonen Regionen mit den Kindern eine Galette des Rois, einen Frangipan-Mandelkuchen mit Marzipan. In diesem Königskuchen ist eine dicke Bohne oder eine kleine Krippe mit Jesuskind versteckt. Wer das Teil findet, bekommt das mitgelieferte Papierkrönchen aufgesetzt.
img_20190103_163027049_hdr~23482100181922453784..jpg
Die nächsten Supermarkt-Verkaufsaktionen vor Ostern sind dann der Valentinstag, der Internationale Frauentag und Fastnacht im Februar.

Ich freue mich vor allem auf den Beginn des Spargel- und Erdbeerverkaufs am Strassenrand.

Draussen. In der Sonne. Im Frühling.

19 Gedanken zu “Gänseleber für Arme

    • Das mit dem Weltfrauentag war nur ein Test, obs jemand merkt. Tatsächlich ist der 8. März erstmals offizieller Frauen-Feiertag. Jedenfalls in Berlin. Da wird frau erstmals ganz allein einkaufen und kochen dürfen. Oder eine wie auch immer geartete Tradition begründen.

      Gefällt 1 Person

  1. Moin Moin,
    hm, Gänsestopfleber würde ich wohl nicht essen mögen, aber der Mandelkuchen mit Marzipan wäre nicht vor mir sicher. Spargel und Erdbeeren kann ich gar nicht erwarten, die werden wieder in unerschöpflichen Mengen bei uns verspeist.
    Ich wünsche Dir schon mal ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Angela

    Gefällt 1 Person

  2. 1975 wollten wir einem frankophilen Freund Foie Gras aus Paris mitbringen. Wir gaben uns alle erdenkliche Mühe, auch etwas Gutes auszusuchen und nahmen dann das Teuerste, das der Feinkostladen zu bieten hatte.
    Erst zu Hause lasen wir das Etikett mithilfe eines Wörterbuchs: Pâté de foie!
    Es war die teuerste Leberwurst/ oder war es Pastete? unseres Lebens!
    😉
    Alles Gute fürs neue Jahr!

    Gefällt 1 Person

    • „Foie Gras“ ist ja durch die Mais-Stopferei eine grosse kranke Fett-Leber. Als ich 1978/79 in Brüssel im Im- und Export von Gänseleber arbeitete, hatten wir einen LKW mit der Aufschrift „Foie Gras Artisanal“. Die israelische (!) Gänseleber wurde wöchentlich eingeflogen und über den Pariser Grossmarkt Rungis nach Belgien eingeführt. Ich verkaufte die dann an deutsche Sterne-Restaurants als „französische“ Stopfleber, was nie jemand bemerkt hat. Und wenn wir in Aachen beim Veterinär im Schlachthof zur Kontrolle aufkreuzten, meldete uns eine Dame per Telefon beim Tierarzt mit den Worten an: „Die Firma Gras ist wieder da.“ Dabei hatten wir gar kein Gras dabei.

      Gefällt 1 Person

    • Einem Veterinärarzt bot ich mal an, ihm ein bisschen Probe-Gänsestopfleber mitzubringen, als Geschenk. Ich hatte schon Angst, er würde das als Bestechungsversuch empört zurückweisen. Stattdessen sagte er: „Ach wissen Sie, für mich sind das kranke Lebern, sowas möchte ich nicht essen. Aber Sie könnten mir ja vielleicht mal so ein paar Froschschenkel mitbringen.“ Den gesunden (!) Tieren werden die Schenkel ja bekanntlich aus dem lebendigen Leib gerissen.

      Gefällt 2 Personen

  3. Hmmm – Mandel-Marzipan-Kuchen – voll toll, schmeckt bestimmt schön saftig. 😋
    Bei Aldi war glaub, nix mehr da an Resten, jedenfalls nix besonders. Die fangen schon früh an, per Prospekt alles was zuviel war, rauszuhauen. Doch mir schmeckt selbst ein Marken-Nikolaus nicht mehr, falls er überhaupt milchfrei ist. Ich bin verwöhnt von der Gepa-Schoki, dafür verlangen sie auch Pralinen-Preise.

    Gefällt 1 Person

  4. Ich freue mich schon, auf einer 10km-Laufrunde mit kleinem Rucksack beim Spargelhof vorbeizulaufen und Spargel zu holen – und dann heimzulaufen und Spargel, Kartoffeln und für meinen Spargelverächter Blumenkohl mit Sauce Hollandaise zu kochen.

    Gefällt 1 Person

  5. Esst Ihr am Dreikönigstag in Deutschland auch Dreikönigskuchen? In der Schweiz ist das ein runder Kuchen aus Zopfteig oder so, an den rundum kleine Teigkugeln festgemacht sind. In einer der Kugeln ist dann ein König aus Plastik versteckt. Ähnlich wie in Frankreich, nur ohne Marzipan.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s