Ein alter Freund

Horst Lapp im Café Waidele in Wolfach

Nach der ersten Sitzung bei der Zahnärztin heute morgen brachte ich anschliessend gleich selber das Material zum Dentallabor in Gutach, wo ich es Bernd, einem alten Kumpel, persönlich überreichte. Am Nachmittag sollte es dann zwei Extraktionen und eine Montage des Materials geben.

Zur Überbrückung der Zwischenzeit ging ich ins Café Waidele in Wolfach, wo mich eine Bedienung, die ich vor 15 Jahren zum letzten Mal gesehen hatte, wiedererkannte.

Und kaum hatte ich mich an einen Tisch am Fenster gesetzt, hörte ich aus dem Innern des Kaffees eine laute und sonore Stimme, die sich ebenfalls nicht geändert hatte. Ich blickte in seine Richtung und hob die Hand zum Gruss, worauf er sofort auf mich zukam und sich zu mir an den Tisch setzte. Horst Lapp, mein alter Freund, der Wolfacher Heimatdichter vom Staighof. Das war eine Freude.

2018-01-25_11-38-41

Eine Freude war auch die zweite Sitzung am Nachmittag bei der Zahnärztin. Macht doch immer wieder Spass.

http://www.zeit.de/1989/23/das-schwarze-schaf
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13496857.html
http://www.staighof.de/html/horstlapp.html